Werbeeinschaltungen:

Sägeblatt-Test

August 28th, 2012

Hier stelle ich meine Erfahrungen mit diversen Sägeblättern ins Netz. Gerade bei der Feinschnitt-/Dekupiersäge ist das passende Blatt von essentieller Bedeutung für ein perfektes Ergebnis.

So wie es eine Menge Hersteller diverser Sägen gibt, gibt es auch viele unterschiedliche Sägeblätter. Diese gibt es dann auch noch in unterschiedlichen Größen, Zahnungen und für verschiedene Materialien. Für einen Anfänger wie mich ist es kaum möglich hier den Überblick zu behalten. Zwar gibt es immer wieder Empfehlungen von anderen SägerInnen, aber was für den einen gut ist, muss für den anderen noch lange nicht passen.

Zu unterschiedlich sind die verwendeten Sägen, die einzelnen Vorlieben und Sägetechniken. Dieser Test kann also nur meine Erfahrungen wiedergeben. Ich hoffe aber doch, dass er für den einen oder andern eine kleine Hilfe bei der Entscheidungsfindung gibt.
Ich verwende eine Hegner Multicut SE und vergebe ein bis fünf Sägezähne. Je mehr Sägezähne, desto besser empfinde ich das Sägeblatt. Auch wenn ein Blatt weniger Sähnezähne bekommen hat darf man nicht vergessen, dass die Bewertung für das verwendete Material gilt. Bei anderem Material kann das selbe Blatt deutlich besser/schlechter abschneiden!

Getestet werden hier nur Sägeblätter für Holzschnitte. Verwendet werden Hart-, Weich- und Leimholz sowie Span-, Multiplex- und Sperrholzplatten in unterschiedlichen Stärken. Das verwendete Material wird im Text angeführt.
GZ = Gegenzahnung

Emils Sägeblatt-Test

Bezeichnung

 # 

GZ

Testergebnis

Bilder

Niqua Speed
5 Sägezähne
 3  3×1 cm Sperrholz. Sehr sauberer Schnitt ohne Ausrisse an der Unterseite. Vorsicht, wird dem Namen gerecht denn der Schnitt geht äußerst schnell. An kniffligen Stellen empfiehlt es sich die Geschwindigkeit zu reduzieren.
Niqua Speed
5 Sägezähne
 7  1 cm Sperrholz. Sehr sauberer Schnitt ohne Ausrisse. Hält sehr gut die Spur.
Vorsicht, unbedingt die Geschwindigkeit reduzieren, das Blattgeht ab wie Schmidt’s Katze.
Schnittbild Niqua Speed Oberseite
Top Cut
3 Sägezähne
 5  2×1 cm Sperrholz. Sauberer Schnitt ohne Ausrisse. Langsamer als Niqua Speed (trotz weniger Lagen) und auch ruppiger (das Blatt „rupft” am Werkstück – Werkstückhalter empfohlen). Schnittbild Top Cut Oberseite
Schnittbild Top Cut Unterseite
Pinguin silber Reverse
5 Sägezähne
 3  3×1 cm Sperrholz. Bei genügend Spannung sehr sauberer Schnitt ohne Ausrisse an der Unterseite. Das Blatt hält sehr gut die Spur und verläuft nicht (man hat das Gefühl, das Blatt „liest” die Vorlage von selbst und folgt ihr). Die Geschwindigkeit ist eher gemächlich, der Schnitt dafür äußest exakt. Einzig beim „Nachputzen” tut man sich schwer, dazu ist das Blatt zu wenig steif.
Jedenfalls eine Empfehlung für feines Fretworking.
Schnittbild Pinguin silber Reverse Oberseite
Schnittbild Pinguin silber Reverse Unterseite
Pinguin silber Reverse
4 Sägezähne
 7  1,8 cm Fichtenleimholz. Ausreichend schneller Schnitt, saubere Kanten an beiden Seiten. Gute Führung. Schnittbild Pinguin silber 7 Oberseite
Schnittbild Pinguin silber 7 Unterseite
Pinguin silber Reverse
3 Sägezähne
 5  1,8 cm Fichtenleimholz. Schnittgeschwindigkeit gerade noch ausreichend. Blatt neigt sehr zum Verlaufen wenn es nicht bis an die Grenze gespannt ist. Oberseite schönes Schnittbild, Unterseite fransige Kante. Schnittbild Pinguin silber 5 Oberseite
Schnittbild Pinguin silber 5 Unterseite
Ultra
2 Sägezähne
 5  2×1 cm Sperrholz. Etwas flotter als Pinguin, aber langsamer als Speed. Verläuft sehr leicht und zupft stark am Werkstück. Grobe Ausrisse an der Rückseite. Schnittbild Ultra Unterseite
Niqua Fix Reverse
5 Sägezähne
 1  5 mm Rückwand. Sehr sauberer Schnitt. Gute Führung. GFeschwindigkeit muss reduziert werden da das Blatt bei dem Material wie durch Butter geht. Schnittbild Niqua Fix 1 Oberseite
Niqua Fix Reverse
4 Sägezähne
 3  2×8 mm Sperrholz. Flotter Schnitt ohne Rupfen. Saubere Kanten an beiden Seiten. Gute Führung wenn es bis an die Grenze gespannt ist.
Allerdings ist das Blatt bei dieser Materialstärke (16 mm) so ziemlich an seiner Leistungsgrenze.
Schnittbild Niqua Fix 3 Oberseite
Schnittbild Niqua Fix 3 Unterseite
Niqua Fix Reverse
4 Sägezähne
 5  2×8 mm Sperrholz. Flotter Schnitt ohne Rupfen am Werkstück. Saubere Kanten an beiden Seiten. Nur geringes Verlaufen, welches sich leicht korrigierfen lässt. Schnittbild Niqua Fix 5 Oberseite
Schnittbild Niqua Fix 5 Unterseite
Niqua Fix Reverse
5 Sägezähne
 7  10 mm Sperrholz. Flotter Schnitt. Saubere Kanten auf beiden Seiten (die ausgefransten Kanten sind nur vom Paketband, die Schnittkanten selbst sind sehr sauber).
Hält sehr gut die Spur.
Schnittbild Niqua Fix Reverse 7 Oberseite
Schnittbild Niqua Fix Reverse 7 Unterseite
Pinguin gold
Spiralblatt

4 Sägezähne
 2  10 mm Sperrholz. Sauberer Schnitt auf beiden Seiten. Hat seine Stärken bei kleinsten Ausschnitten und Radien.
Für längere gerade Schnitte trotzdem nur bedingt empfehlenswert.
Schnittbild Pinguin gold 2 Oberseite

Test wird laufend fortgesetzt!

Ach ja, noch eine Anregung an diverse Hersteller/Vertreiber der Sägeblätter:
Da es – besonders bei feingezahnten Blättern mit Gegenzahn – nicht immer leicht ist zu erkennen/ertasten welche Seite nach unten eingespannt gehört wäre es vielleicht sinnvoll eine Seite farblich zu markieren?

  • Kalender

    Juni 2017
    M D M D F S S
    « Mai    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930  
  • Artikelarchiv

  • Kategorien

  • Seiten

  • Members