Werbeeinschaltungen:

Archive for the ‘Sonstiges’ Category

gute wahl

Dienstag, 8. August 2017

einmal kein aktuelles projekt am laufen. also zeit, um die werkstatt etwas aufzuräumen und meinen werkzeugbestand zu (über)prüfen.
wie ich feststellen konnte, bin ich da eigentlich recht gut aufgestellt. im laufe der zeit wurden billiggeräte nach und nach durch markengeräte ersetzt. die praxis zeigte schnell, dass es wenig sinn macht, hier am falschen ort zu sparen. lieber gleich etwas mehr für ein hochwertiges gerät ausgeben, als sich mit einem billiggerät herumärgern und nach mehrmaligem neukauf erst wieder bei einem teureren – aber eben auch besseren – werkzeug zu landen. da hätte man sich zwei oder drei billiggeräte und zusätzlich eine menge nerven und schiefgegangene projekte sparen können!

mein gerätepark umfasst diverses werkzeug von namhaften herstellern (ok, ich geb’s zu – ein paar billige(re) handschleifer hab ich auch) wie bosch (vorwiegend blaue serie), festool, makita und fein. diese marken haben sich bei diversen projekten – groißen und kleinen – bewährt, und sind in ihrem bereich für mich nun mal die besten:
festool bei den oberfräsen
fein bei multifunktionswerkzeugen
bosch mit dem akkuschrauber und der tischkreissäge
makita bei den flachdübelfräsen…

wie es scheint, bin ich nicht der einzige, der diese marken für eine qualitativ hochwertige arbeit bevorzugt. bin dieser tage auf der seite von contorion (einem online werkzeugprofi) zufällig auf die markenhitliste 2017 gestoßen. wie man da sehen kann, scheint die wahl meiner werkzeuge nicht die schlechteste zu sein.

um das komplette markenranking 2017 zu sehen, einfach auf das bild klicken (pdf-datei):
markenranking 2017

und ich mach mich jetzt auf die suche nach einer neuen tischbohrmaschine. mein einziges bosch-gerät aus der grünen serie (= heimwerker). die praxis zeigt, dass ich bereit für das nächste level bin ;-)

kinder-gartentisch, teil 2

Mittwoch, 14. Juni 2017

die gestern grob vorgearbeiteten teile mit feinem papier nachgeschliffen. danach ein paar weitere teile aufbereitet und ebenfalls fein geschliffen. zum abschluss die restlichen teile zerlegt und teilweise die farbe abgeschliffen. somit ist etwas die hälfte der teile vorbereitet:

hälfte geschafft

kinder-gartentisch, teil 1

Dienstag, 13. Juni 2017

die ersten teile für den kinder-gartentisch sind aufbereitett. war eine rechte arbeit, die teile zu zerlegen (die meisten schrauben musste ich ausbohren). danach viel schleiferei:

schleifarbeiten

musste dann zur regiebesprechung für „oaschloch”, so dass ich für heute schluss machte.

ein neues stück

Dienstag, 23. Mai 2017

erst in die werkstatt um die box für desi aufzubereiten. zerlegen, schleifen und weiß bemalen. durch die wandfarbe bekam sie einen shabby-look, was mir gut gefiel:

box1 box2

als nächstes hab ich mich – nach längerem mal wieder – dem requisitenbau zugewandt. im neuen stück bin ich chef eines italienischen restaurants. aus platztechnischen gründen – und um zu lange wege zu vermeiden, wird auf den altbewährten garderobenständer verzichtet. stattdessen bau ich mir eine kleine garderobe, die direkt auf das geländer am bühnenrand gesteckt werden kann. noch dazu ist sie werkzeuglos auf- und abbaubar und kann zum einfacheren lagern und transportieren auch zerlegt werden.

heuta hb ich alle teile dafür zugeschnitten. hab das mit dem vorhandenen material hinbekommen:

garderobe

morgen mach ich die steckverbindungen und die kleiderhaken (muss ich erst besorgen). dann müssen wir besprechen, welche farbe das ganze bekommen soll. ach ja, ein lichtschalter fehlt auch noch. aber alles zu seiner zeit.

sommerliches türschild

Mittwoch, 3. Mai 2017

voriges jahr hab ich unser sommer-türschild ja verschenkt (es hat halt so gefallen). da die wohnung schon entsprechend dekoriert ist, musste natürlich wieder ein türschild her. ich habe eine grobe kopie des letzten bildes gemacht – gut, dass ich dieses damals (ausch schon wieder drei jahre her), als projekt veröffentlicht hatte.

das ganze war relativ simpel und auch schnell gemacht. kreis mit 25 cm durchmesser aussägen, schildchen sägen und brennen, abschließend alles bemalen und zusammenkleben:

türschild1 türschild2 türschild3

sicherheit beim arbeiten mit holz

Dienstag, 31. Januar 2017

heute einmal ein paar allgemeine gedanken zu meinem schönen hobby des holzwerkens:
holzbearbeitung kann ein unglaublich erfüllendes hobby für menschen jeden alters sein. ob alt oder jung, jeder kann sich daran erfreuen und dadurch wertvolle erfahrungen sammeln. aber ehe du ein projekt startest, ist es wichtig, die grundlagen der holzbearbeitung und diverse sicherheitsempfehlungen zu kennen. falscher umgang mit anspruchsvollen werkzeugen kann bei unachtsamkeit oder falschem umgang damit, zu schweren verletzungen führen! mit ein wenig nachdenken – und der richtigen schutzausrüstung – können verletzungen aber wirkungsvoll verhindert werden. hier ein paar tipps, die man im umgang mit holz einfach kennen sollte:

nur qualitativ gutes und scharfes werkzeug benutzen!
im umgang mit holz stellt stumpfes werkzeug eine sehr große gefahr dar. das klingt vielleicht paradox, ist aber so! ein stumpfes werkzeug (messer, stechbeitel…) kann leicht vom holz abrutschen. und da man bei stumpfen werkzeug deutlich mehr kraft/druck aufwenden muss, sind die verletzungen dann entsprechend schwer (auch wenn das werkzeug fürs holz zu stumpf ist, für den körper ist es immer noch scharf genug).
sorge also dafür, dass dein gesamtes werkzeug scharf, rostfrei und zeitgemäß ist. nur mit scharfem werkzeug schneidest du leicht und ohne kraftaufwand durchs holz und kannst sauber und effektiv arbeiten.

werkzeug

investiere in ein gutes paar arbeitshandschuhe!
selbst mit dem besten werkzeug besteht die gefahr, sich zu verletzen. davor ist selbst ein profi nicht gefeit, weshalb es sich auszahlt, vorbereitet zu sein.
ein robustes paar arbeitshandschuhe ist essentiell für jeden der sich ernsthaft mit holzbearbeitung beschäftigen will.
dabei sollen die handschuhe dick genug sein um dich zu schützen, aber zugleich auch genügend feingefühl zulassen, um dein projekt erfolgreich abzuschließen. du solltest also auf jeden fall in ein geeignetes paar lederhandschuhe investieren. und um diese möglichst lange verwenden zu können, solltest du auch lernen, diese richtig zu pflegen.

unbedingt geeignete schutzbrille benutzen!
gute handschuhe sind oft selbstverständlich, aber wenn es um den schutz unserer augen geht sieht es meist anders aus. nur allzuleicht wird dies vergessen. aber gerade bei holzarbeiten mit maschinen (hobeln, schleifen, sägen) werden oft staub und kleine holzteile durch die gegend geschleudert. sägestaub alleine kann schon sehr unangenehm sein und zu starken augenreizungen führen. holzsplitter, die etwa beim sägen mit der tischkreissäge oder bei arbeiten mit der oberfräse entstehen, können hingegen zu schweren verletzungen führen!
dabei ist es gar nicht nötig sich etwas ausgefallenes oder teures zu kaufen. bei vielen arbeiten bieten auch leichte und kostengünstige schutzbrillen sicheren schutz vor augenverletzungen. diese findest du online in unterschiedlichen styles neben vielen anderen produkten, die das sichere arbeiten gewährleisten.
ach ja: hast du öfter besucher in deiner werkstatt, oder die (enkel)kinder dürfen dir bei deinen projekten helfen, denk daran, dass auch diese einen entsprechenden schutz benötigen!

zweimal messen, einmal schneiden
… ein spruch, den jeder holzwerker sicher schon dutzende male gehört hat, der aber trotzdem nicht oft genug wiederholt werden kann.
nimm dir bei deiner arbeit zeit, um sicherzugehen, dass es gleich beim ersten versuch klapp! sobald du einmal geschnitten hast, gibt es kein zurück mehr. also überzeug dich davon, dass alles passt, bevor du beginnst.
aber man kann es auch übertreiben, wie man hier lesen kann. wenn du zu oft misst, bedeutet das, dass du dir nicht sicher bist – und unsicherheit kann wiederum zu unfällen führen!
vertrau auf deine fähigkeiten und auf dein geschick. und wenn du einmal nicht 100% sicher und bereit bist, verschieb die arbeit auf einen späteren zeitpunkt an dem du bereit bist.

in diesem sinne
viel spaß und viele tolle projekte

schlüsselanhänger

Sonntag, 4. Dezember 2016

ein kleinstprojekt – als zusatz füpr ein wichtelgeschenk – wurde beauftragt. nachdem man sich einig war, was es werden soll, war die sache eigentlich recht schnell gemacht und das ergebnis kann sich echt sehen lassen:

schlüsselanhänger

schnell eine vorlage zeichnen, aus 4 mm buchensperrholz aussägen, schrift draufpausen und brennen. alles glätten und wachsen. zum schluss eine kette mit schlüsselring dran (aus einem schlüsseltascherl) und fertig.

der anhänger hat so gut gefallen, dass ich schon weiß, was ich nächstes jahr als weihnachtsgeschenk basteln darf. und es gibt auch schon überlegungen, das als „namenskärtchen” fürdie hochzeit einer4 freundin zu machen.

opa, übernehmen sie

Mittwoch, 19. Oktober 2016

konnte ein paar stunderln für die werkstatt abzweigen. da hab ich den bilderrahmen für lena-marie gebastelt, versprochen ist versprochen. dabei gab es ganz genaue vorgaben, wie denn der rahmen aussehen sollte. ich glaub, ich hab’s hingekriegt:

rahmen1 rahmen2
rahmen3 rahmen4

lena-marie war jedenfalls begeistert.

neue projektidee

Dienstag, 12. Juli 2016

beim shopping etwas gesehen, was mich auf eine idee für ein neues projekt gebracht hat. hab mich gleich am abend an den pc gesetzt um mit einem entwurf zu beginnen.

dabei soll es zwei teile geben, die 150 cm lang sind und recht afwändig mit der deku gesägt werden sollen. wird dann wohl nur mit einem rundsägeblatt gehen. na ja, schau ma mal.

plastikzimmermann

Mittwoch, 8. Juni 2016

viel text zu lernen und rollen vorzubereiten. daher keine zeit um wirklich ein projekt anzugehen. aber zeit, um das haus für den enkel aufzustellen, hab ich mir natürlich genommen. nach einer halben stunde war es bezugsfertig:

wandmontage dachmontage
fertig gipsy gefällt's

auch gipsy gefällt es.

  • Kalender

    September 2017
    M D M D F S S
    « Aug    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  
  • Artikelarchiv

  • Kategorien

  • Seiten

  • Members